Pillar Pages – was Webseiten-Betreiber von der Wikipedia lernen können

  • Veröffentlicht am: Montag, 19. August, 2019

Vieles, was zur guten Online-Sichtbarkeit der Wikipedia beiträgt, können andere Webseiten-Betreiber nicht so leicht auf ihrer Seite umsetzen: das Alter der Domain, die unglaubliche Fülle an aktuellem Content und den hohen Trust, den Wikipedia bei Google & Co genießt.

Doch auf einen entscheidenden Erfolgsfaktor muss niemand verzichten: Pillar Pages, Themencluster aus mehreren URLs, die ein Fachthema möglichst umfassend erläutern, lassen sich auf jedem Webseiten-Projekt integrieren. Der Vorteil: Suchmaschinen bevorzugen Suchergebnisse, die schnell, umfassend und aktuell die Suchanfrage beantworten. Mit Pillar Pages und den entsprechenden Unterseiten sind Sie für jede Suchanfrage gerüstet und können leicht Aktualisierungen vornehmen, ohne jedes Mal die komplette Webseitenstruktur umkrempeln zu müssen. Ihr Ranking wird es Ihnen danken!

Wie Pillar Pages funktionieren wird im Buchreport IT-Channel anhand von Wikipedia erklärt.

Für Pillar Pages brauchen Sie vor allem ein Verständnis für die Suchintentionen Ihrer Zielgruppe – und natürlich guten Content, der die richtigen Keywords aufgreift! Wir erstellen gerne ein Konzept für Sie – sprechen Sie uns an!